Statuten der OLG Hondrich

 

1. Name, Sitz und Zweck 

Art.1
Unter dem Namen "Orientierungslaufgruppe Hondrich" besteht mit Sitz in Hondrich ein Verein von Orientierungsläufern gemäss Art. 60 ff ZGB
Der Verein ist politisch und konfessionell neutral. 

Art.2
Der Verein stellt sich zur Aufgabe, den OL-Sport in der näheren Um­gebung bekannt zu machen und zu fördern. Sämtliche Einnahmen haben dem Vereinszweck zu dienen. Die Haftung des Vereins beschränkt sich auf das Vereinsvermögen. Die Mitglieder können nicht mit ihrem Privatvermögen belangt werden.

 

2. Mitgliedschaft 

Art. 3
Der Verein besteht aus
a) Aktivmitgliedern
b) Jugendmitgliedern 

Art. 4
Aktivmitglied ist, wer das 16. Altersjahr vollendet hat. Jugendmitglieder sind Mitglieder bis zum vollendeten 16. Altersjahr. Beim Er­reichen der Altersgrenze werden sie automatisch Aktivmitglieder. 

Art.5 
Von der Hauptversammlung beschlossene Mitgliederbeiträge sind Bestand dieser Statuten (Anhang).

Art. 6
Die Aufnahme als Mitglied kann beim Vorstand, der darüber befindet, mündlich oder schriftlich beantragt werden.

Art. 7
Austretende haben ihre finanziellen Verpflichtungen für das laufende Jahr zu erfüllen.

 

3. Organisation

Art. 8
Das Vereinsjahr dauert vom 01. Januar bis zum 31. Dezember.

Art.9
Die Organe des Vereins sind:
a) Die Hauptversammlung
b) Der Vorstand
c) Die Rechnungsrevisoren Art. 10

Art. 10
a) Die Hauptversammlung
Die Hauptversammlung wird vom Vorstand einberufen.
Überdies erfolgt die Einberufung auf Verlangen von einem Fünftel aller Aktivmitglieder.

Art. 11
An der Hauptversammlung sind alle Aktivmitglieder des Vereins stimmberechtigt. Die Jugendmitglieder werden als Gäste eingeladen.
Die ordentliche Hauptversammlung findet jeweils im 1. Quartal des Jahres statt.

Obligatorische Traktanden der ordentlichen Hauptversammlung sind:
a) Protokoll der letzten Hauptversammlung
b) Jahresbericht und Jahresrechnung
c) Wahl des Präsidenten, der übrigen Vorstandsmitglieder und der Rechnungsrevisoren
d) Jahresbericht
e) Budget
f) Tätigkeitsprogramm
g) Anträge des Vorstandes und der Mitglieder
h) Verschiedenes

Der Termin der Hauptversammlung muss den Mitgliedern bis 6 Wochen vor der Versammlung bekannt gegeben werden.
Anträge an die Hauptversammlung müssen schriftlich bis 3 Wochen vor der Versammlung an den Vorstand eingebracht werden.
Es kann nur über Anträge abgestimmt werden, die auf der Traktrandenliste aufgeführt sind.

Art. 12
b) der Vorstand
Der Vorstand besteht aus 5 - 7 Mitgliedern.
Die Pflichten und Kompetenzen des Vorstandes sind in einem Pflichtenheft festgehalten.

Art. 13
Der Vorstand wird von der Hauptversammlung auf die Dauer eines Jahres gewählt. Wiederwahl ist möglich.
Der Vorstand konstituiert sich selbst.

Art. 14
c) Die Rechnungsrevisoren
Die gegenseitig verschobene Amtsdauer der beiden Rechnungsrevisoren beträgt 2 Jahre. Wiederwahl ist möglich.

 

4. Schlussbestimmungen

Art. 15
Die Auflösung des Vereins kann jederzeit durch Hauptversammlungsbeschluss herbeigeführt werden, falls sich nicht mindestens 5 Mitglieder zur Weiterführung verpflichten.

Art. 16
Die gleiche Versammlung entscheidet über die Verwendung des Vereinsvermögens.

Art. 17
Diese Statuten treten nach ihrer Genehmigung durch die Hauptversammlung vom 11. März 95 sofort in Kraft und ersetzen diejenigen vom 18.März 78 sowie alle zu den Statuten im Widerspruch stehenden Hauptversammlungsbeschlüsse.

 

Anhang

Dieser Anhang ist integrierter Bestandteil der Statuten der OLG Hondrich.
Die Hauptversammlung vom 9. Februar 2008 hat die Mitgliederbeiträge (inklusive Abgabe an SOLV) wie folgt festgelegt:

 

Aktivmitglieder
16 - 20 jährig
ab 20 jährig
Fr. 25.--
Fr. 45.--
Jugendmitglieder bis 16 jährig Fr. 15.--




Startseite